Gesunde Korrektur

Monatskommentar Oktober 2021

Die Fürst Fugger Privatbank hatte zuletzt in ihrer Vermögensverwaltung einige Gewinne sichergestellt und Liquidität aufgebaut, um die traditionell schwächeren Börsenmonate im Sommer wieder zum Einstieg zu nutzen.

Es kam aber keine nennenswerte Korrektur. Bei jedem kleinen Nachgeben der Märkte kamen sofort wieder die Käufer zurück. Es hat sich ausgezahlt, dass wir uns nicht zum Einstieg verleiten ließen.

Nun haben die Märkte doch etwas deutlicher korrigiert. Nasdaq und Dax haben von ihrem Hoch über 6 % verloren. Das ist kein dramatischer Einbruch, aber zumindest eine sichtbare Korrektur. Dennoch sucht weiterhin sehr viel Geld unbeirrt nach Einstiegschancen.

Die Aktienmärkte ignorieren derzeit viele Themen, von denen jedes für sich schon deutliche Korrekturen auslösen könnte: Steigende US-Zinsen, Abschwächen der Konjunktur in China, Verunsicherung angesichts des Umgangs mit chinesischen Internetfirmen oder die drohende Insolvenz von Evergrande, dem weltgrößten Immobilienkonzern. Nicht zu vergessen: drastisch steigende Energiepreise, Materialknappheit allerorten und noch Einiges mehr.

Alles gute Gründe, für etwas Zurückhaltung. Die ist keineswegs zu verwechseln mit Pessimismus – im Gegenteil: Skepsis und Korrekturen sind eine gesunde Grundlage für einen weiteren Anstieg der Aktienmärkte, zumal auch vorher kaum Euphorie herrschte.

Unserer Ansicht nach werden die Märkte die positiven Aspekte stärker würdigen als die potenziellen Risiken. Dafür sprechen die enormen Mengen an Liquidität, zahlreiche Konjunkturprogramme weltweit, aber auch positive Impulse aus steigenden Unternehmensergebnissen und einem weltweiten, wirtschaftlichen Strukturwandel.

Es dürfte sich daher lohnen, die kommenden Wochen eher wieder zum Einstieg zu nutzen und die sich bietenden Chancen zu sichern. Wir bleiben weiterhin für die Märkte positiv gestimmt und werden uns entsprechend positionieren. Schwerpunkte werden dabei auf Rohstoff- und korrigierten Technologiewerten liegen.

Rainer Weyrauch

Leiter der Niederlassung Köln, Mitglied des Dreiermanagementgremiums für die zentrale und unabhängige Vermögensverwaltung der FFPB. Verantwortlich für das Management von Spezialfonds und Vermögensverwaltungen für Pensionskassen, Family Offices, Arbeitgeberverbände, Spendenorganisationen, Stiftungen und Unternehmen. Seit 1985 im Renten- und Aktiengeschäft tätig. Financial Planner und Stiftungsexperte.

News­letter

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Anmelden

Wählen Sie Ihre Newsletter

Datenschutz*

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Aktien

Technischer Aktien- und Rentenmarktkommentar

Christian Barth
Christian Barth
4. Oktober 2021

Aktien

Die Märkte nach der Wahl

Christoph Mertens
Christoph Mertens
29. September 2021