Gewinnmitnahmen fördern bewegten Jahresausklang an den Märkten

Schlägt der Impf-Optimismus die Sorge vor den Corona-Folgen?

Eine 90-jährige aus Coventry ist die erste Britin, die regulär mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen das Corona-Virus geimpft wurde. Andere Länder werden bald mit der Zulassung von Impfstoffen und dem Beginn systematischer Impfungen folgen. Für Andrea Greisel, Asset Managerin der Fürst Fugger Privatbank ist auch Eile geboten, denn die Infektionszahlen sind nach wie vor zu hoch. „Im Moment treibt der Impf-Optimismus die Märkte. Sollte die Angst vor weiteren Lockdown-Maßnahmen und ihren Auswirkungen aber zunehmen, dann kann die Stimmung auch kippen.“

Vor allem in Europa herrscht noch Skepsis, ob die entstandenen Einkommensverluste im nächsten Jahr durch ein entsprechendes Wirtschaftswachstum aufgeholt werden können. Ganz anders Asien: „China demonstriert der Welt gerade, wie sein „back to normal“ aussieht“, erklärt Greisel. „Das chinesische Wachstum war so stark wie seit Anfang 2017 nicht mehr.“ Dazu passen die Export-Zahlen: Sie haben im November gegenüber dem Vorjahr um ganze 21,1% zugelegt.

„Auch in den USA sieht man in den Aktienkursen die Zuversicht für das Jahr 2021,“ meint Andrea Greisel. S&P 500 und Nasdaq konnten neuen Höchststände markieren und auch der Dow Jones Industrial notiert über 30.000 Punkten. Für Greisel ist der Optimismus gerechtfertigt: „Mit Biden als neuem Präsidenten werden sich die Handelskonflikte eindämmen und der designierte Außenminister Antony Blinken steht ebenfalls für eine wesentlich kooperativere Linie. Janet Yellen als künftige Finanzministerin rundet das positive Stimmungsbild ab.“ Die ehemalige Fed-Chefin steht für umfangreiche Corona-Hilfen und weiteren fiskalpolitischen Stimulus. Gleichzeitig pflegt sie ein gutes und konstruktives Verhältnis mit vielen Republikanern. Alles in allem also gute Voraussetzungen für eine konjunkturelle Erholung.

„In Europa sehen wir für 2021 ebenfalls Nachholeffekte und eine solide wirtschaftliche Erholung“, so Andrea Greisel. Beispielsweise lag die Industrieproduktion in Deutschland im Oktober bereits um 3,2 % über dem Vorjahresmonat – mehr als die Volkswirte erwartet hatten. Nicht nur für eine Lösung des BREXIT-Themas ist Greisel zuversichtlich, sondern auch für eine Aktivierung des Next Generation EU-Programms (NGEU). „NGEU ist das größte Konjunkturpaket, in der Geschichte der EU und ihres gemeinsamen Haushalts. Wird es aktiviert, stehen für die Erholung Europas 1,8 Billionen Euro bereit.“

Was bedeutet das für die Depots der Anleger?

Die Fürst Fugger Privatbank hat sich jedenfalls positioniert. Andrea Greisel: „Wir sehen durchaus die Risiken, die ein erneuter harter Lockdown mit sich bringen kann, glauben aber, dass das positive Momentum der Impfungen überwiegt. Mittelfristig blicken wir daher optimistisch nach vorne.“ Im Portfolio richtet sich der Fokus weiterhin auf eine breite Diversifizierung mit einer gesunden Beimischung von US-Einzeltiteln, aber auch asiatischen Werten. Zudem setzt die Privatbank langfristig auf eine Rückkehr zur Normalität und hat damit bereits begonnen, antizyklisch europäische Value- und Dividendentitel aufzubauen. Ein kleines „Aber“ gibt es für Andrea Greisel dennoch: „Da die Märkte in den letzten Wochen erneut sehr gut gelaufen sind, werden einige Investoren auch Gewinne mitnehmen. Das kann in den letzten Wochen des Jahres noch für etwas Bewegung an den Börsen sorgen. Für uns sind es eher Gelegenheiten zum Nachkaufen.“

Andrea Greisel

Andrea Greisel

Vorstandsreferentin und Mitarbeiterin im Asset Management der Fürst Fugger Privatbank Aktiengesellschaft. Nach zehnjähriger Tätigkeit im Investment Banking einer bayerischen Großbank trat die Bankkauffrau mit der Zusatzausbildung AIM (Applied Investment Management der DVFA) 2010 in die Bank ein. Neben ihren Aufgaben im Asset Management ist sie mitverantwortlich für die Umsetzung der Digitalisierungsprojekte und Nachhaltigkeitsstrategien der Bank.

News­letter

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Anmelden

Wählen Sie Ihre Newsletter

Datenschutz*

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Aktuelles

Der Fuggerei zum 500. Geburtstag

Vorstand der Fürst Fugger Privatbank
Dr. Martin Fritz
7. Dezember 2020

Aktien

Technischer Aktien- und Rentenmarktkommentar

Norbert Frey
Norbert Frey
7. Dezember 2020
Grafik Blog Fuggerbriefe

Fuggerbriefe

Fuggerbriefe 4/2020

Norbert Frey
Norbert Frey
3. Dezember 2020