Der „Elite Report“ zur Fürst Fugger Privatbank: „… Spitze und immer empfehlenswert“

Beste Beurteilungen in den Bankentests von FOCUS-MONEY und Elite Report Edition



„Als feine Privatbank ist sie Spitze und immer empfehlenswert.“ So lautete das Fazit der Bankentester des „Elite Reports“ zur Fürst Fugger Privatbank. Hervorgehoben wurde das offene Ohr für die Bedürfnisse der Kunden, auf die die Bank – so die Tester – mit maßgeschneiderten Konzepten reagiert. Mit einem im besten Sinne konservativen Ansatz „…erzielt Fugger realistische Ergebnisse, die die Nerven nicht strapazieren“, schreibt der „Elite Report“. Das brachte der Fürst Fugger Privatbank einmal mehr einen Platz in der „goldenen Pyramide“ der „Elite der Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum“ ein. Dr. Martin Fritz, der Vorstandsvorsitzende der Fürst Fugger Privatbank, brachte die konservative Philosophie der Fürst Fugger Privatbank in einem Interview des Fachmagazins „Elite Report“ auf den Punkt: „Vermögensverwaltend heißt vermögenserhaltend.“ Vielen anderen Vermögensverwaltern sei es 2016 bisher nicht gelungen, das Vermögen ihrer Kunden nach Abzug von Inflation und Kosten zu erhalten, stellte Hans-Kaspar von Schönfels, der Chef des Fachmagazins „Elite Report“, fest.

Bei einem Staatsempfang in der Münchener Residenz wurden die durch den "Elite Report" ausgezeichneten Vermögensverwalter geehrt. Im Bild (von links nach rechts): Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, sowie Dr. Martin Fritz (Vorstandsvorsitzender der Fürst Fugger Privatbank), Uwe Fischer  (Leiter der Niederlassung München der Fürst Fugger Privatbank) und Hans-Kaspar von Schönfels (Chefredakteur des Fachmagazins „Elite Report“).
Foto: Elite Report


  

 

 Zurück zu den Auszeichnungen