Der Sommer an den Märkten

Monatskommentar Juli 2023

Die letzten Wochen waren an den Märkten gar nicht schlecht – trotz der bekannten Belastungsfaktoren wie Inflation, rezessiver Tendenzen und sich eintrübender Unternehmensergebnisse. Stattdessen rückte die wirtschaftliche Stärke der USA erneut in den Vordergrund. Und hier insbesondere der US-Technologiebereich.

Hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist jedoch der Zusatzbeitrag, den man sich von der Zinsentwicklung erhofft hatte. Zumindest bisher. Vielmehr scheinen Inflation und Notenbanken noch auf die Kurse zu drücken. Aber gut Ding will eben Weile haben. Immerhin lassen sich ja mit festverzinslichen Wertpapieren wieder rund 4 % erzielen.

Welche strategische Ausrichtung ergibt sich daraus über den Sommer?

Zunächst empfiehlt es sich, eine breite Positionierung und einen starken Schwerpunkt auf US-Aktien beizubehalten. Dabei sollte man den Aktienanteil für die kommenden Monate eher defensiv ausrichten. Wir gehen davon aus, dass wir in den Sommermonaten einige Korrekturen an den Märkten sehen werden. Diese lassen sich, trotz der genannten Belastungsfaktoren, für einen weiteren Einstieg bei Qualitätstiteln nutzen.

Bei den festverzinslichen Wertpapieren können mittlere Laufzeiten und qualitativ gute Emittenten wieder eine attraktive Grundrendite in die Portfolios bringen und dürften auf einige Jahre eine stabilisierende Wirkung auf die Performance haben. Wir würden diese Linie daher erst einmal so beibehalten.

Gold bleibt ein wichtiger Sicherheits-Baustein, gerade vor dem Hintergrund der erwähnten Unsicherheitsfaktoren.

Nicht zu vergessen: ausreichend Liquidität vorhalten. Sollte es bei einzelnen Werten zu stärkeren Rückgängen kommen, ist so die Handlungsfähigkeit gesichert, um zukaufen zu können. Außerdem wird der Cash-Bestand in der Zwischenzeit schon mit über 3 % verzinst.

Mit dieser breiten Aufstellung ist das Portfolio gut gerüstet, um weiter eine positive Performance zu liefern. Anleger können positiv nach vorne blicken, wenn auch stets mit wachsamen Augen. So kann der weitere Sommer kommen.

Rainer Weyrauch

Leiter der Niederlassung Köln, Mitglied des Dreiermanagementgremiums für die klassische Vermögensverwaltung der Fürst Fugger Privatbank. Verantwortlich für das Management von Spezialfonds und Vermögensverwaltungen für Pensionskassen, Family Offices, Arbeitgeberverbände, Spendenorganisationen, Stiftungen und Unternehmen. Seit 1985 im Renten- und Aktiengeschäft tätig. Financial Planner und Stiftungsexperte.

News­letter

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Anmelden

Wählen Sie Ihre Newsletter

Datenschutz*

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Aktien

Technischer Aktien- und Rentenmarktkommentar

Christian Barth
Christian Barth
10. Juli 2023

Aktien

Big in Japan – geht die japanische Aktienmarktrallye weiter?

Foto Marko Behring
Marko Behring
5. Juli 2023
Grafik Blog Niederlassungen

News aus den Niederlassungen

Sommerfest der Niederlassung Mannheim

Benno Deutsch
Benno Deutsch
4. Juli 2023